Arbeitsplattenöl

Arbeitsplattenöl
Geölte Arbeitsplatten und Tische
Anwendungsbereich: 

Zur Grund- und Endbehandlung saugfähiger Küchenarbeitsplatten, Tischplatten, Holzbrettchen etc.

Eigenschaften: 

Wasserabweisend, feuchtigkeitsregulierend und fleckabweisend. Die Untergrundfarbe wird etwas intensiver, die Maserung von Hölzern angefeuert. Entspricht DIN EN 71, Teil 3 (Sicherheit von Kinderspielzeug) und DIN 53160 (Speichel- und Schweißechtheit) und erfüllt die Anforderungen nach DIN 68861, Teil 1 B (Möbeloberflächen)

Gebindegrößen: 

0,25 l / 0,75 l

Verarbeitung: 

Der Untergrund muss trocken, fest, sauber, fett- und staubfrei sowie saugfähig sein. Holzflächen mit 220er - 240er Körnung in Faserrichtung vorschleifen. Streichen oder Rollen mit Pinsel, Flächenstreicher oder Veloursroller. Je nach Aufnahmefähigkeit und späterer Beanspruchung 2-3 mal auftragen. Raum- und Oberflächentemperatur sollte über 15°C sein.

Inhaltsstoffe: 

Leinöl, Holzöl-Ricinenöl-Standöl, Ricinenöl-Naturharz-Verkochung, Naturharzester, Holzöl- Standöl, Isoparaffine, Tonerde, Mikrowachs, Kieselsäure, Zinkcarbonat, Trockenstoffe. VOC-Gehalt 370 g/l. EU-Grenzwert max. 700 g/l (Kategorie "f" ab 2010)

Trocknung: 

Trocken und überarbeitbar nach ca. 12 - 24 Stunden. Die Durchtrocknung dauert einige Tage. Niedrige Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit und geringer Luftwechsel verzögern die Trocknung und können Geruchsbildung verursachen. Daher für gute Lüftung, bei stehender Luft z. B. mit einem Ventilator, sorgen.

Pflege und Nachbehandlung: 

Stark beanspruchte Flächen gelegentlich mit greenline Pflegeöl oder greenline Refresher auffrischen. 

Reinigung der Arbeitsgeräte: 

Das Arbeitsplattenöl ist verarbeitungsfertig eingestellt. Reinigung mit greenline Verdünnung.

Lagerung: 

Original verschlossen mindestens 5 Jahre stabil. Kühl, trocken und verschlossen lagern.

Verbrauch/Ergiebigkeit: 

Ca. 30 - 50 ml/m2 Erstanstriche auf z.B. Buche haben höhere Verbräuche, Folgeanstriche benötigen weniger.

Sicherheitshinweise: 

Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
Sicherheitsdatenblatt auf Anfrage erhältlich.
Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
BEI VERSCHLUCKEN: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen.
KEIN Erbrechen herbeiführen.
Freisetzung in die Umwelt vermeiden.
Inhalt/Behälter einer ordnungsgemäßen Verwertung zuführen.
Mit Produkt getränkte Arbeitsmaterialien, wie z.B. Putzlappen, Schwämme, Schleifstäube etc. mit nicht durchgetrocknetem Öl, luftdicht in Metallbehälter oder in Wasser aufbewahren und dann entsorgen, da sonst Selbstentzündungsgefahr aufgrund des Pflanzenölgehaltes besteht. Das Produkt an sich ist nicht selbstentzündlich. Bei Trocknung für ausreichende Lüftung sorgen.
Durch die eingesetzten Naturrohstoffe kann ein arttypischer Geruch auftreten.
Beim Einsatz von Spritzgeräten einen zugelassenen Atemschutz tragen.
Beim Schleifen Feinstaubmaske tragen!

Entsorgung: 

Gemäß den örtlichen, behördlichen Vorschriften. Eingetrocknete Produktreste können dem Hausmüll zugeführt werden. Abfallschlüssel-Nr:  EAK/EWC 08 01 11